≡ Menu

Sant Subagh Singh

Sikh mit weißem Turban

Geboren 1978. Vater von drei Kindern.

Als Sohn eines nordindischen Vaters und einer süddeutschen Mutter kam er früh mit der Tradition des Ostens und des Westens in Kontakt. Bhangra (Tanz des Punjabs) hat er von Kindesbeinen an gelernt und der frühe Kontakt mit dem Sikh Dharma und der gelebten Spiritualität seiner Mutter hat ihn tief berührt. Als Schulkind starte er mit Karate und Jet Kun Do (B.Lee), mit 18 Jahren dann mit Wing Tsun Kung Fu fünf Trainingseinheiten die Woche. 2003 traf er dann auf seinen langjährigen Lehrer, Mentor und guten Freund Nanak Dev Singh Khalsa, den er bis zu dessen Tod ( 2015 ) begleitet hat und mit ihm zusammen den Tri~Guna~Ashram in Berlin-Pankow aufbaute, wo er mit seiner Familie lebte. Sein Wunsch ist es die traditionellen Vedischen Künste wie Yogavidiya (yogisches Wissen), Shastarvidiya (Wissen der Kampfkunst), Ayurvidiya (Wissen vom Leben) und indischen Tanz authentisch zu vermitteln und die ursprüngliche Lebensweise in den modernen Alltag zu transportieren.

Ausbildung:

seit 2006 Ausbildung Shastar Vidiya durch Gurdev Nidar Singh Nihang (Baba Darbara Akhara UK)
2006 – 2009 Ausbildung zum Gatka Lehrer bei Ustad Nanak Dev Singh Khalsa (I.G.F.)
2009 – 2012 Ausbildung zum Kundalini Yoga Lehrer durch Nanak Dev Singh Khalsa
2010 Einweihung in die Khalsa (Akali Nihang Buddha Dal ) Raqba Sahib Indien
2010 – 2015 Granthi der Baba Buddha Guruduara Berlin
seit 2010 Leitung internationaler Workshops in Deutschland, Frankreich, Russland, Indien